See you

“Auf Malplatten einheitlicher Größe (18 x 13 cm) entsteht eine Serie in Öl gespachtelter Porträts. Dabei mischen sich Bildnisse von Prominenten aus der Welt der Musik, der Literatur oder des Films mit Gesichtern von persönlichen Bekannten und rein imaginären Figuren. Auf den einheitlich ‘formatierten’ Malplatten entsteht allmählich ein Archiv unterschiedlichster künstlerischer und zwischenmenschlicher Begegnung und Anregung; ein Beziehungsgeflecht wird sichtbar - und mehr noch: ein kaleidoskopartiges Selbstporträt in den Gesichtern Anderer. Die Faszination des Gesichts ist eine menschliche Universalie, die Wahrnehmung dagegen selektiv und individuell. Was passiert, wenn ein Betrachter auf die gespeicherten ‘biometrischen Daten’ zugreift? Er muß keinen Rembrandt oder Janssen identifizieren - es reich vollkommen, wenn er teilnimmt ‘am Elend und an der Herrlichkeit des Menschen’ (Wieland Förster)”. (Aus dem Konzept “See You”).